Grænsegængere

Als Grenzpendler sind Sie von besonderen behördlichen Regeln umfasst. Auf dieser Seite haben wir ein paar Informationen rund um das Thema Grenzpendler zusammengetragen.

Wer ist Grenzpendler?

Grenzpendler sind Personen, die

  • ihren Wohnsitz in Deutschland haben und in Dänemark arbeiten
  • oder
  • ihren Wohnsitz in Dänemark haben und in Deutschland arbeiten

Steuern & CPR-Registrierung

Jeder, der in Dänemark arbeitet, benötigt eine persönliche Identifikationsnummer (CPR-Nummer). Sie ist für Ihre Registrierung als Arbeitnehmer bei den dänischen Behörden (z.B. für die Ausstellung Ihrer Steuerkarte "skattekort") zwingend notwendig. Ihre CPR-Nummer ist ein Leben lang gültig. Falls Sie bereits über eine CPR-Nummer verfügen, müssen Sie deshalb keine neue beantragen.
Wenn Sie noch keine dänische CPR-Nummer haben, müssen Sie diese hier online beantragen:

Krankenversicherung
Als Grenzpendler sind Sie von dem dänischen und deutschen Krankenversicherungswesen gedeckt und können problemlos sowohl in Dänemark als auch in Deutschland zum Arzt gehen. Grundsätzlich zahlen Sie in Ihrem Arbeitsland für Ihre Krankenversicherung.

Nachweis für Ihre deutsche Krankenversicherung
Ihre Krankenversicherung in Ihrem Wohnland (z.B. Deutschland) braucht einen Nachweis dafür, dass Sie bereits in Ihrem Arbeitsland krankenversichert sind. Hierfür müssen Sie einen E-106 Nachweis beantragen können Sie zusammen mit Ihrer dänischen Krankenversichertenkarte für Grenzpendler ("Det særlige sundhedskort") auf borger.dk beantragen

Ihren fertigen E106-Nachweis, sowie Ihre dänische Krankenversichertenkarte für das Gesundheitswesen in Dänemark, erhalten mit der Post an Ihre Wohnadresse. Den fertigen Nachweis reichen Sie dann einfach bei Ihrer deutschen Krankenversicherung ein.
 

Siden er opdateret:
04.12.2016